Faithlife Corporation
Neuer sprachlicher Schlüssel zum griechischen Neuen Testament: Matthäus bis Offenbarung
See inside
This image is for illustration only. The product is a download.

Neuer sprachlicher Schlüssel zum griechischen Neuen Testament: Matthäus bis Offenbarung

by ,

Brunnen Verlag 2007

Runs on Windows, Mac and mobile.
$64.99

Übersicht

Mit dem Neuen sprachlichen Schlüssel erhalten Sie das ideale Rüstzeug zum Verständnis und zur Übersetzung des griechischen Textes des Neuen Testaments. Einzelne Wörter und sprachliche Wendungen werden in ihrer Hauptbedeutung angegeben, der im Kontext gemeinte Sinn wird dargestellt. Auch komplexe Satzkonstruktionen werden eingehend erläutert. Ein grammatischer Anhang bietet Ihnen u. a. Stammformenreihen wichtiger Verben und einen ausführlichen Abriss der Satzlehre.

Die Logos-Edition des Neuen sprachlichen Schlüssels zum griechischen Neuen Testament ist direkt in den gewaltigen Funktionsumfang von Logos Bibelsoftware eingebunden. Wichtige Begriffe sind direkt mit Wörterbüchern und Nachschlagewerken sowie einer Vielzahl weiterer Ressourcen in Ihrer digitalen Bibliothek verknüpft. Mit umfassenden Suchoptionen finden Sie genau die Ergebnisse, die Sie suchen. Mobil-Apps machen es möglich, Ihre Arbeit von überall fortzusetzen. Logos Bibelsoftware vereint für Sie die effizientesten und umfassendsten exegetischen Werkzeuge in einem Programm, damit Sie das Beste aus Ihrem Bibelstudium herausholen können.

Produktdetails

  • Titel: Neuer sprachlicher Schlüssel zum griechischen Neuen Testament: Matthäus bis Offenbarung
  • Autoren: Dr. Wilfrid Haubeck und Dr. Heinrich von Siebenthal
  • Verlag: Brunnen Verlag
  • Seiten: 1456
  • Sprache: Deutsch

Über Autoren

Prof. Dr. Heinrich von Siebenthal, geboren 1945 in Menziken/Schweiz. Von 1970-1979 Studium der Gräzistik und Hebraistik in Zürich und Liverpool. 1980 promovierte er zum Doctor in Philosophy an der School of Oriental Studies, Liverpool. Seit 1976 wirkte Heinrich von Siebenthal als Dozent für Biblische Sprachen und verwandte Bereiche, zunächst an der (heutigen) Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (seit 2007 dort auch gastweise), und von 1987 bis zu seiner Emeritierung 2015 an der (heutigen) Freien Theologischen Hochschule in Gießen, seit 2011 dort Honorarprofessor.

Dr. Wilfrid Haubeck lehrt Neues Testament und Griechisch am Theologischen Seminar Ewersbach (Fachhochschule) in Dietzhölztal/Hessen. Von 1997 bis 2009 war er außerdem Rektor des Theologischen Seminars.