Faithlife Corporation

Business Hours

Monday – Saturday
6 AM – 6 PM PDT
Local: 8:09 AM
Der historische Jesus: Tendenzen und Perspektiven der gegenwärtigen Forschung
See inside
This image is for illustration only. The product is a download.

Der historische Jesus: Tendenzen und Perspektiven der gegenwärtigen Forschung

by ,

Walter de Gruyter 2002

Runs on Windows, Mac and mobile.
Customize the length of your payment plan in cart
11 easy payments of
$23.66 each
with
$23.73 down
$223.99

Übersicht

Der Band vereinigt Beiträge von Forschern aus Europa und den USA zur gegenwärtig wieder intensiv diskutierten Frage nach dem historischen Jesus ("Third Quest"). Ein Schwerpunkt ist die methodische Problematik: Wie kann - allgemein - aus Texten Geschichte konstruiert werden, wie ist es - speziell - möglich, aus den Zeugnissen über Jesus ein Bild seiner Person zu zeichnen? Diese Frage wird in den breiteren Rahmen erkenntnis- und geschichtstheoretischer Erwägungen eingeordnet. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Frage nach dem Verhältnis vom Wirken Jesu und der Entstehung des christlichen Glaubens. Wurde in der älteren Forschung des öfteren eine Diastase gesehen, so wird hier in etlichen der Beiträge eine andere Sicht entwickelt. Darüber hinaus werden für die historische Jesusforschung wichtige Einzelfragen (Gesetz, Todesverständnis Jesu, Gericht und Heil) behandelt.

Inhalt

  • “Der historische Jesus: Bendenken zur gegenwärtigen Diskussion aus der Perspektive mittelalterlicher, moderner und postmoderner Hermeneutik” by Werner J. Kelber
  • “Erzählung und Ereignis: Über den Spielraum historischer Repräsentation” by Michael Moxter
  • “Der unähnliche Jesus: Eine kritische Evaluierung der Entstehung des Differenzkriteriums und seiner geschichts- und erkenntnistheoretischen Voraussetzungen” by David S. du Toit
  • “‘All that Glisten Is not Gold’: In Quest of the Right Key to Unlock the Way to the Historical Jesus” by James D. G. Dunn
  • “Vond der Historizität der Evangelien: Ein Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion um den historischen Jesus” by Jens Schröter
  • “Q and the Historical Jesus” by Christopher M. Tuckett
  • “Assessing the Historical Value of the Apocryphal Jesus Traditions: A Critique of Conflicting Methodologies” by David E. Aune
  • “Der historische Jesus und der Christus der Evangelien” by Jörg Frey
  • “Jesus und der Nomos aus der Sicht des entstehenden Christentums: Zum Jesus-Bild im ersten Jarhundert n. Chr. und zu unserem Jesus-Bild” by Hermut Löhr
  • “‘Gericht’ und ‘Heil’ bei Jesus von Nazareth und Johannes dem Täufer: Semantische und pragmatische Beobachtungen” by Michael Wolter
  • “Stilistische und rhetorische Eigentümlichkeiten der ältesten Jesustradition” by Petr Pokorný
  • “Warum zog Jesus nach Jerusalem?” by Ulrich Luz
  • “Jesus als der Christus bei Paulus und Lukas: Erwägungen zum Verhältnis von Bekenntnis und historischer Erkenntnis in der neutestamentlichen Christologie” by Andreas Lindemann

Lob für die Druckausgabe

Wie angelsächsische Jesusforscher die deutsche Exegese beleben, dokumentiert der vorzügliche Sammelband.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Produktdetails

  • Titel: Der historische Jesus: Tendenzen und Perspektiven der gegenwärtigen Forschung
  • Herausgeber: Jens Schröter and Ralph Brucker
  • Serie: Beihefte zur Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungsdatum: 2002
  • Seiten: 472
  • Sprache: Deutsch
  • Ressourcentyp: Gesammelte Aufsätze

Über die Herausgeber

Jens Schröter ist ein deutscher evangelischer Theologe und Professor an der Humboldt Universität Berlin für Exegese und Theologie des Neuen Testaments sowie die neutestamentlichen Apokryphen. Vor seiner Berufung nach Berlin lehrte er an den Universitäten in Erfurt und Hamburg und als Gastprofessor an der Rice University in Houston, USA.

Ralph Brucker ist deutscher Theologe und Dozent an der Universität Hamburg.“